Kinesiologie wird mobil und geht online

Erste deutsche Kinesiologie App geht online, mit der man Blockaden selbst auf den Grund gehen kann!

Kinesiologie App geht online, gegen Stress

Kinesiologie App gegen Stress

Neumarkt (09.12.2015/08:45)

Physiotherapeuten und einer der bekanntesten Kinesiologen in Deutschland, Alexander Reichl, Leiter des Vital-Zentrums Neumarkt https://www.vital-zentrum.de , entwickelten die im App-Store erhältliche iPhone-App, mit der jeder dem persönlichen Zusammenspiel von Körper, Geist und Emotion auf den Grund gehen kann. Alexander Reichl: “Vor allem, wenn ein Ungleichgewicht besteht, gibt die App hervorragende kinesiologische Anwendungstipps zur Wiederherstellung des physischen wie psychischen Gleichgewichts.”https://itunes.apple.com/de/app/kinesiologie/id777602036?l=de

Hintergrund der Kinesiologie App ist die wissenschaftlich immer mehr vertretene These, dass der Gesundheitszustand eines Menschen, seine Krankheiten und Körperprobleme Antworten auf seine “inneren Emotionen” sind. Emotionaler Ballast stellt demnach den Auslöser vieler Krankheiten dar. Reichl: “Diesen emotionalen Knoten gilt es zu lösen, wenn die Tipps und Anleitungen in der Kinesiologie-App ein Ungleichgewicht von Körper, Geist und Seele aufzeigt. Hier bringt die App Abhilfe, um eben jene aufgezeigten Blockaden wie seelische Verletzungen durch Übungen zu lösen. Dieser Ansatz wird auch in der kinesiologischen Praxis verfolgt und ist jetzt ein moderner Form für Handy und als App verfügbar.”

Energie und Bewegung bedeuten Leben

Viele der dargebotenen knoten- und blockadelösenden Techniken sind Bewegungstherapien. Auch hier findet sich das Grundprinzip der Kinesiologie widergespiegelt. Reichl äußert sich in diesem Zusammenhang wie folgt: “Für mich ist Kinesiologie die Lehre von der Bewegung. Und Bewegung ist Energie. Energie und Bewegung bedeuten Leben. Erst durch Bewegung kommen aber viele Menschen erst dazu, geistig loszulassen.” Der Körper bewegt sich, der Geist steht still. Das ist es auch, worauf die kinesiologische Handy-App abzielt: dem Menschen einfache Anleitungen zu Bewegung zu geben. Denn durch diese verschiebt sich der Fokus der Gedanken, lässt emotionale Lasten in den Hintergrund treten und rückt den wohltuenden Effekt der körperlichen Betätigung in das Bewusstsein.

Die Kinesiologie App geht online, bietet dabei ein umfassendes Konzept, dass sich in Form von vier zentralen Punkten beschreiben lässt:
1. Analyse des emotionalen Zustandes durch die sogenannte 5-Elemente-Emotionstabelle
2. Farbbalanceanalyse zur Ablösung der Emotionen
3. Herzintegrations-Übungen als Basis zur Umsetzung und Verwirklichung neuen Verhaltensmustern
4. Implementierung positiver Emotionen und eines neuen Mind-Sets durch positive Affirmation

Wer die ersten Schritte ins Reich der Kinesiologie getan hat und zufrieden ist mit den Ergebnissen der App-Analyse und den gesundheitlichen Fortschritten, der kann an weiterführenden Kursen und Seminaren zur Kinesiologie im Vital-Zentrum teilnehmen. Diese werden in regelmäßigen Abständen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten angeboten. Auch zertifizierte Kurse, Seminare und Kompaktausbildungen werden von Reichl und seinem Team dem Interessierten zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und Anmeldung für die Seminare unter:
Vital-Zentrum Reichl
Tel.: 0049-09181 / 22166
E-Mail: info@vital-zentrum.de
Web: https://www.vital-zentrum.de/seminare/kinesiologie-kurse

Dies ist ein Blog vom Vital-Zentrum Alexander Reichl, Praxis für Krankengymnastik, Physiotherapie, Kinesiologie, Kinesiolgie Kurse und Seminare, Spirituelle Seminare, Vertrieb und Marketing von Cellagon mit Cellagon Beratung, Neumarkt zwischen Nürnberg und Regensburg, A&A Verlag Reichl in Neumarkt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertung(en))
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>